23. Oktober 2019

Capital Markets Day mit Schwerpunkt Portfolio und Projektpipeline

 

MEDIENMITTEILUNG

Olten, 23. Oktober 2019

 

Capital Markets Day mit Schwerpunkt Portfolio und Projektpipeline

  • Erfolgreiche Weiterentwicklung in beiden Segmenten
  • Attraktive Bau- und Entwicklungsprojekte im Umfang von CHF 2.0 Mrd.
  • Höhere Neubewertungen im 2. Halbjahr 2019 und Bestätigung der Ziele

Der heutige Capital Markets Day von Swiss Prime Site in Zürich fokussiert auf das Kerngeschäft Immobilien und das erfolgreiche Management des Portfolios sowie der Projektpipeline. Die Marktbedingungen für erstklassig gelegene Büro- und Gewerbeimmobilien sind intakt. Insbesondere der Mietmarkt in den für das Unternehmen wichtigen Regionen Zürich und Genf befindet sich in einer gesunden und robusten Verfassung. Die Nachfrage nach hochwertigen Flächen ist beispielsweise in der Region Zürich so positiv wie seit 2010 nicht mehr.

 

Erfolgreiche Weiterentwicklung in beiden Segmenten

Im Kerngeschäft Immobilien verfügt Swiss Prime Site aktuell über ein Portfolio von CHF 11.5 Mrd. Bis Ende 2019 erwartet Swiss Prime Site weiter wachsen zu können. Innerhalb des Portfolios hält derzeit die Nutzung «Büro» mit 44% den Löwenanteil. Dieser dürfte mit der Transformation der Areale Stücki Park (Basel) und JED (Schlieren) sowie YOND (Zürich) in Zukunft weiter anwachsen. Die Gruppengesellschaften Jelmoli, Wincasa, Tertianum und Swiss Prime Site Solutions im Segment Dienstleistungen entwickeln sich ebenfalls dynamisch. Mit der Eröffnung der Pallas Klinik und der neuen «Beauty Welt» erweitert Jelmoli seine Angebotspalette im Bereich Lifestyle. Wincasa baut die neue Plattform «streamnow» weiter aus und überführt damit ihr integrales Geschäftsmodell für Immobiliendienstleistungen Schritt für Schritt ins digitale Zeitalter. Tertianum konnte mittels Neueröffnungen und kleineren Zukäufen das Netzwerk auf über 80 Standorte weiter vergrössern. Swiss Prime Site Solutions verlängerte den Vermögensverwaltungsvertrag mit der Swiss Prime Anlagestiftung frühzeitig bis 2023.

 

Attraktive Bau- und Entwicklungsprojekte im Umfang von CHF 2.0 Mrd.

Die Projektpipeline von Swiss Prime Site weist ein Investitionsvolumen von CHF 2.0 Mrd. (inkl. CHF 400 Mio. Reserven) auf. Die 15 Vorhaben teilen sich hälftig in Objekte im Bau sowie Projekte in Entwicklung auf. Daraus werden bis 2024 zusätzliche CHF 83 Mio. Mieterträge erwartet. Insbesondere bei Logistikliegenschaften sieht Swiss Prime Site grosses Potenzial für die Zukunft. Mit Espace Tourbillon und West-Log befinden sich derzeit zwei entsprechende Areale im Bau. Der zunehmende Onlinehandel wird den Bedarf an urban gelegenen Feinverteilungszentren weiter befeuern. Darüber hinaus investiert das Unternehmen in zukunftsträchtige Immobilien mit hoher Flächenflexibilität (YOND Zürich, Alto Pont-Rouge Lancy) und klimafreundlicher sowie nachhaltiger Bauweise (JED «2226»).

 

Höhere Neubewertungen im 2. Halbjahr und Bestätigung der Ziele

Swiss Prime Site ist überzeugt, die finanziellen Zielsetzungen für das Geschäftsjahr 2019 zu erfüllen. Zudem erwartet das Unternehmen aufgrund des erfolgreichen Portfolio Managements im 2. Halbjahr 2019 weitere signifikante Neubewertungen, welche über dem Wert des ersten Semesters liegen dürften. Swiss Prime Site ist zuversichtlich, die angepeilte Devestition der Gruppengesellschaft Tertianum bis Mitte 2020 abschliessen zu können.

Kontakt

Swiss Prime Site: Gutes Halbjahresresultat 2019

8. August 2019

YOND – Immobilie mit innovativem Flächenkonzept zu 80% vermietet

20. Juni 2019

JED Schlieren: «2226» – Zurück zu den Wurzeln des Bauens

21. Mai 2019

Wir verwenden Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern.