20. August 2018

NZZ Real Estate Days 2018: Time to talk

Zuhören. Nachfragen. Planen. Tun. Dies sind zentrale Aufgaben für Swiss Prime Site.
Unsere Vision ist, funktionale, flexible und attraktive Lebensräume zu gestalten in denen Menschen gerne arbeiten, leben oder ihre Freizeit verbringen. Um diesen Mehrwert zu erbringen, hören wir ganz genau hin, wenn unsere Kunden sprechen. Bei Umnutzungen oder Entwicklungen von Arealen beziehen wir unsere Stakeholder und deren Bedürfnisse frühzeitig in die Planung mit ein. So ist jede Projektentwicklung von Swiss Prime Site massgeschneidert und auf die Bedürfnisse des Markts ausgerichtet.

Lesen Sie mehr dazu in unseren Stories:



Life und Science in Olten
Das Usego-Gebäude in Olten beherbergte schon vieles: Logistikzentrum, Detailhandel, Kaffeerösterei. Für die Bürger gehört es damit fest zur Oltner Geschichte. Für Edna Slegers, Projektentwicklerin bei Swiss Prime Site Immobilien entsteht auf dem Areal ein neues Quartier und damit ein Stück Zukunft. Wir treffen sie und Asset Manager Reto Felder im Büro von Rolf Schmid, der mit dem Verein swissbiolabs von hier aus Life Science-Startups in die Region holen will. Mehr




Ein Dorf für den Stücki Park
Im Stücki Park in Basel geht’s in grossen Schritten Richtung Zukunft. Bereits Ende Oktober steht die Eröffnung des neuen «Village im Stücki Park» an. Damit bekommt das Areal einen Ort der Begegnung. Hier treffen wir uns mit dem Management sowie der Projektleitung und lassen uns über diese einzigartige Grossbaustelle führen. Wie soll das Village aussehen? Gibt es schon Mieter? Und: Was sind die grössten Herausforderungen? Mehr




Heisser Streetfood
Vor der Maag-Halle gleich hinter dem Zürcher Prime Tower sorgt Swiss Prime Site für kulinarische Vielfalt. Zwischen Montag und Freitag ist jeden Tag ein anderer Foodtrailer vor Ort. Martin Heiss ist dort mit seinen frischen Chicken Pitas innert Kürze zum Publikumsliebling avanciert. Der HSG-Absolvent aus Bayern setzt seine Vision konsequent um. Mehr




Denkfabrik mit Gleisanschluss
Wo früher die gewaltigen Druckmaschinen der renommierten NZZ rotierten, entsteht derzeit Raum für
2 000 Arbeitsplätze für Engineering, Technologie und Industrie 4.0. Ein Spaziergang durch Hallen mit glorreicher Vergangenheit und grosser Zukunft. Mehr




Raumplanung und Wohnungsmarkt der Zukunft: Weniger und vor allem bessere Regulierungen
«Die Schweiz braucht eine Raumplanung, die sich mehr am Morgen als am Heute orientiert», findet Patrik Schellenbauer, Chefökonom des Think-Tanks Avenir Suisse. Mehr


NZZ Real Estate Days Swiss Prime SiteStories
  • LinkedIn
  • Email

Motel One: Zürich’s i-Tüpfchen. In Türkis.

Ein Budget-Designhotel mit 400 Betten im Herzen von Zürich. Diese Nachricht hat schon vor der Eröffnung vor einem Jahr Wellen geschlagen. Touristen konnten es kaum erwarten, Medien und Hoteliers waren neugierig. Wie verliefen die ersten zwölf Monate? Konnten die Erwartungen erfüllt und die Zweifel zerstreut werden? Wir treffen uns mit Urs Vogel, dem Hotel Manager, und ziehen Bilanz.

5. September 2018

Chef(in) für ein Jahr

Schülerinnen und Schülern Lust aufs Unternehmertum zu machen, das ist das Ziel des Company Programms von YES (Young Enterprise Switzerland). Teilnehmende aus der ganzen Schweiz waren ein Jahr lang an der Arbeit, nun fand am 25. und 26. Mai das Finale im HB Zürich statt. Noémie Sasse, CEO der Wirtschaftsbildungsorganisation, führt uns durch die Ausstellung, die in diesem Jahr fast so trendig wie eine Food-Messe daherkommt.

31. Mai 2018

Denkfabrik mit Gleisanschluss

Wo früher die gewaltigen Druckmaschinen der renommierten NZZ rotierten, entsteht derzeit Raum für 2 000 Arbeitsplätze für Engineering, Technologie und Industrie 4.0. Ein Spaziergang durch Hallen mit glorreicher Vergangenheit und grosser Zukunft.

1. Mai 2018

Wir verwenden Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern.